Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Dokumente

Datenblatt Japanologie Stand Juli 2015
20150611_Datenblatt Japanologie_Dritmittel einfach.pdf (363,3 KB)  vom 13.07.2015

Kontakt

Prof. Dr. Christian Oberländer

Telefon: (0345) 55-24337
Telefon: (0345) 55-24341
(Sekretariat)
Telefax: (0345) 55-27403

Raum 8
Luisenstraße 2
06108 Halle (Saale)

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Philosophische Fakultät I:
Sozialwissenschaften und historische Kulturwissenschaften
Institut für Politikwissenschaft und Japanologie
06099 Halle (Saale)

Weiteres

Login für Redakteure

Forschung

Arbeitsgebiete

Neuere und Zeitgeschichte Japans
(Schwerpunkt: Deutsch-japanische Beziehungen)

Politikfeldanalyse
(Schwerpunkte: Wissensgesellschaft, Forschungs- und Hochschulpolitik, neue japanische Kulturpolitik)

Demographischer Wandel und seine Auswirkungen auf Gesellschaft und Kultur Japans
(Schwerpunkte: Pflegeversicherung, "zweites" Alter)

Aktuelle Entwicklungen in der japanischen Sozial- und Wirtschaftspolitik unter besonderer Berücksichtigung der Umweltpolitik
(Schwerpunkte: Biotechnologie, Life Science, Erneuerbare Energien in Japan)

Forschungsprojekte

Deutsch-japanische Wissenschaftsbeziehungen im 19. und 20. Jahrhundert

Förderung: Japan Society for the Promotion of Science (JSPS)
Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in): Christoph Baumann, M. A.
Nächste Veranstaltung:
Deutsch-japanische Tagung: Die Hypothese von Japans „heteronomer Modernisierung“ - das Fallbeispiel der Medizin (29.-30.09.07) (Details)


Deutsch-japanische Zusammenarbeit – wissenschaftliche Ansätze und wirtschaftliche Praxis

Förderung: HANIEL Stiftung
Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in): Christoph Baumann, MA
Letzte Veranstaltung:
Vortrag von PD Dr. Gerhard Krebs: Deutschland, Japan und die Sowjetunion 1936-1945 (30.05.06)


Erneuerbare Energien in Japan

Förderung: Ökozentrum NRW
Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Nicole Keusch, MA
Symposium Politik und Märkte für Erneuerbare Energien - Erstellen einer Agenda für Deutsch-Japanische Kooperationen (22.-23.1.04) (s. Tagungsbericht)
Letzte Veranstaltung:
Vortrag von Stefan Dietrich (Q-Cells AG): Japan – Vorbild, Partner, Wettbewerber (4.7.06)


Halle in Japan – Japan in Halle. Von der kulturellen Begegnung zum Standortmarketing der Gegenwart

Förderung: HANIEL Stiftung
Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Nicole Keusch, MA
Letzte Veranstaltung:
Symposium Halle und Japan – Historische Beziehungen und Perspektiven der Zusammenarbeit (4.7.06)
(s. Programm)


Vom Intellektuellen zum „Wissensproduzenten"? Reformansätze für die Hochschulen im Zeitalter der Globalisierung

Förderung: HANIEL Stiftung/KTS Klaus Tschira Stiftung
Wissenschaftliche Hilfskräfte: Florian Becker, Katharina Radeck
Letzte Veranstaltung:
Vortrag von Prof. Takashi Katô: University Reform in Japan for the 21st Century (18.10.05)

Zum Seitenanfang